?

Log in

No account? Create an account

Letzter Eintrag | Nächster Eintrag

Grrrr, I hate hardware

Sieht so aus, als ob das feinädrige IDE-Kabel kaputt ist oder was anderes, wo ich nocht draufgekomme.
Weil er erkennt die neue Festplatte nicht.
Also zum dritten Mal aufschrauben, sind ja nur ca. 20 Schrauben... :(

Ich WILL kein Netbook kaufen (müssen), grrr.
Übrigens hat Dell sich IMHO mal wieder mit Ruhm bekleckert: die haben nämlich auch ein Netbook im Angebot, und, oh anfängliche Freude, für 40 € billiger auch mit Ubuntu Linux.
Die Freude schmilzt aber schnell dahin, wenn man merkt, dass man dafür eine schlechtere Webcam und nur eine 8 statt einer 16-GB-SSD-Platte kriegt.
Tolle Leistung.
Erzeugt im unvoreingenommenen Kauf-Intereesenten sofort das wohlige Gefühl, mit der Linux-Version das wahrhaft mediocrere Produkt zu wählen.
Ganz im Gates-Ballmers'schen Sinne.
Auch ein Grund, warum ich Hardware hasse: wegen der Verarsche.

Comments

( 2 Kommentare — Kommentar hinterlassen )
masteremit
30. Okt 2008 09:10 (UTC)
Ich hab mir als Musikserver jetzt nen MSI Wind PC gekauft und bin damit zufrieden. Wenig Stromverbrauch, ausreichend Arbeitsspeicher und nach vielen vielen Anläufen und Abbrüchen und erneuten Versuchen, hab ich das mitgelieferte Suse auch so neu installiert bekommen, daß kein Platz sinnlos verschwendet wird. Und jetzt läuft er brav. Dennoch erschrecken mich viele Dinge in Linux immer noch. Ubuntu wollte ich jetzt nicht erst testen, wegen evtl. Hardwareinkompatibilität. Ansonsten wäre es mir mit Sicherheit lieber gewesen. Aber hey. Es läuft ja jetzt. Dennoch kommt man ohne Kommandozeile immer noch nicht aus. Tzzzz.
ojkolego
30. Okt 2008 09:45 (UTC)
Das ist doch die Mutter vom Aldi-Netbook, stimmt's, mit dem Bluetooth inside?
Find ich auch ganz okej.
Aber ich hab hier schon zwei VIA-Epia-Server PLUS nem ollen Eier-iMac als Musik-Schleuder, was sollte ich mit noch ner CPU im Haushalt?
Momentan fehlt mir ja sogar ein wenig die Motivation zum PowerBook neu einrichten...

Also ich hab hier am Arbeitsplatz jedenfalls ein Mandriva und muss dir sagen, dass ich die "Kommandozeile" nur für ssh zum Server nutze.
Ich habe sogar die Migration von Mandriva 2008.1 auf 2009.0 vor zwei Wochen ganz ohne hingekriegt, indem ich einfach eine "Upgrade?"-Dialogbox angeklickt habe.
Und da war ne Migration von KDE 3.5 auf 4.1 mit bei.
Hat mich schon beeindruckt, muss ich sagen.

Allerdings halte ich Pauschal-Kritik an der "Kommandozeile" meist eh für unangebracht, denn Kommando heisst ja Power. Und das will man :P
( 2 Kommentare — Kommentar hinterlassen )