?

Log in

No account? Create an account

Letzter Eintrag | Nächster Eintrag

mein internetz gehört mir

ich gebe flickr bzw. yahoo jetzt noch drei wochen, um den scherbenhaufen, den sie seit mehreren wochen anrichten, zusammenzukehren und einen tolerablen zustand herzustellen.
danach gibt es einen tritt in die weichteile (ist ja eh nur software).

auch wenn die daraus resultierende suche nach einem nicht verpissten platz im internetz mittlerweile schwieriger ist, als auf dem görli in kreuzberg...

denn dies hier ist weder china, noch ist ihr zensurversuch filter eine in irgendeiner art und weise sinnvolle anwendung deutschen rechts, wie sie behaupten.
das ist schlicht vorauseilender gehorsam und vorgelebtes duckmäusertum.
danke, flickr-rechtsabteilung, lektion gelernt.

dass das passiert, nachdem schon vor ein paar wochen der account einer fotografin zuerst gelöscht und dann erst - auf mannigfache proteste hin - schadensbegrenzung versucht wurde, ist natürlich ironie des schicksals.
damals kamen beteuerungen und "wird nicht wieder vorkommen"-versprechen von flickr.

diesmal lässt man das anscheinend weg.
wäre auch zu peinlich.

als nächstes warte ich auf ein mit regierungs-lobbies abgestimmtes und -gezirkeltes PR-manifest, in dem yahoo zu den vorbildlichsten und bestesten zählen und sie von irgendeinem garantiert mit von ahnung nicht beeinträchtigten bundesheinz bzw. einer bundeshanni ganz vorzüglich waschmittel-weiss gewaschen werden.
leider ist das dann wirklich der abgesang.

offenbar macht yahoo nämlich als "content-provider" im internetz gerade das einzige, was man in zeiten ubiquitärer terrorgefahr noch tun kann: man implodiert an der eigenen unfähigkeit, mit einer komplett verlogenen realität umzugehen.
darin wären sie dann endlich mal google in etwas voraus ;-)

watch google/youtube, myspace und lj coming up next...
PS: for anyone, who wants to learn more and/or is not capable of the german language enough, franztoo has an IMHO fair overview of the case.