?

Log in

No account? Create an account

Letzter Eintrag | Nächster Eintrag

Als ich ein kleiner Bub war, gab es noch überall Zuckkerrüben auf den Feldern.
Diese haben wir dann ausgehöhlt und "Rübengeister" genannt.
Dann kamen diese "Amis" und die hatten wieder-mal-was-Besseres®, und es hiess Halloween und statt Rüben waren riesige Kürbisse involviert. Die man leider nicht mehr beim Bauern klauen gehen konnte.
Was ja auch prima ist, denn so ein Kürbis lässt sich leichter aushöhlen.
Und wer würde schon gern auf altem Kautschuk "Made in Germany" rumkauen, wenn es doch Wrigley's Spearmint aus dem Land-der-Freiheit® gibt. Oder HamBurger (garantiert ohne ham).
Soweit mein Blick in die graue Vergangenheit samt dazugehörigem Seitenhieb.

Gestern war jedenfalls ein hochspektakuläres Kürbisschnitzen angesagt.



Der edle Gastherr masteremit hat es an Glühwein und Amaretto nicht fehlen lassen, ein "Hoch" auf ihn!
Und so rund wie somit der Rahmen war, so rund und schön waren auch die Mitbringsel der illustren Gäste.
Leider kamen alle Kürbisse grausam und qualvoll zu Tode, soviel sei verraten, ohne hier Täter und Opfer im Einzelnen zu nennen.



Man sollte vielleicht bei der Bundeswehr solche Veranstaltungen einführen.
Und den Jungs und Mädels bei dieser Gelegenheit weniger Saufen und sog. "Kameradschaft", als vielmehr ein paar kleine, aber signifikante Unterschiede beibringen.
Übrigens sind Rübenfelder heutzutage bei uns so gut wie ausgestorben.
Hoffentlich passiert uns das nicht.

Comments

( 7 Kommentare — Kommentar hinterlassen )
robinvon
29. Okt 2006 18:06 (UTC)
MÖRDER!!! Das hat selbst so ein fauler Bastard wie ein Kürbis nicht verdient!

Und was die BW angeht, ist traurig aber menschlich und realtiv harmlos. Todesangst treibt viele Blüten. Lass mic hbe ider Gelegenheit noch einmal hierauf verweisen:
>a href="http://www.militaryphotos.net/forums/showthread.php?t=77913">Ruanda</a>.
Ich will nichts banalisieren, doch geschmacklose Fotos und dagegen das Zuschauen der Welt auf wirkliche Probleme ..., ich finde die Bilder nicht der Rede wert. Sie bauschen doch nur die Islamismus-debatte auf, mehr nicht.
ojkolego
30. Okt 2006 09:08 (UTC)
es geht ja auch weniger um bilder als um den fakt, dass leute (umso mehr soldaten) an fremden grabmälern rumwurschteln.
ich bin ja auch eher der meinung, dass so 'ne dummheiten mal passieren können und als solche gewertet und ggfs. diszipliniert werden sollten und nicht als staatskrise erster klasse mit dem ganzen bombast an "staatstragenden kommentaren"
(ich wundere mich auch, ob den leuten bei der bild bewusst ist, dass sie mit ihrer methode grade im begriff sind, eine *konservative regierung* zu demontieren).
aber du hast natürlich recht: die dämonen des krieges haben viel viel grausamere gesichter, als ein paar fotos von mehr-oder-weniger mentalen kiddies mit gefundenen schädeln. das problem ist, dass man das halt nicht tun darf, wenn die bundeswehr das image wahren will, *schutzmacht* zu sein und nicht besatzer.
und das ist eigentliche der kasus knaxus:
spätestens seit dem beckmann-interview mit m. kurnaz ist man sich ja nicht mehr so sicher, was für politische drähte hinter den kulissen in dieserer unserer republik heimlich gezogen werden.
rosienbroetchen
29. Okt 2006 22:09 (UTC)
na du hast doch mehr die anja vollgemeckert als das du den kürbis massakriert hast*g

aber war ein schöner abend..nächstes jahr auf jeden fall wieder..vorrausgesetzt alex stellt seine wohnung wieder zur verfügung ;oP
ojkolego
30. Okt 2006 08:51 (UTC)
ich hab überhaupt gar nicht gemeckert!! ich hab' mich nur geweigert, ohne konstruktionsplan das messer anzusetzen! :-P
masteremit
30. Okt 2006 14:09 (UTC)
Aber klar wird das nächstes Jahr wiederholt!!!
masteremit
30. Okt 2006 14:09 (UTC)
Heyho - :-) Fand die Party auch sehr sehr nett. Hat echt Spaß gemacht. Nächstes Jahr natürlich wieder dann!!!
ojkolego
30. Okt 2006 15:27 (UTC)
Nächstes Jahr erst? Ich hatte gehofft nächste Woche!! Oder gleich diesen Freitag!
( 7 Kommentare — Kommentar hinterlassen )